Vereinsmeisterschaften 2017 der Jugend

Am 09. Und 10. September 2017 die Vereinsmeisterschaften 2017 ausgetragen. Von den 90 aktiven Kindern im Jugendtraining des Vereins nahmen 78 Kinder im Alter von 4 bis 18 Jahren am Turnier teil. In insgesamt 12 Wettbewerben wurden die Gewinner ermittelt.

Durch die hervorragende Teilnehmerzahl wurden einige Erstrundenspiele bereits in der Woche absolviert werden. Es waren wieder die kleinsten Tenniscracks die um jeden Punkt kämpften, so dass einzelne Spiele deutlich länger dauerten als geplant. Auch das nicht ganz optimale Wetter am Freitag und Samstag führte dazu, dass vereinzelt Partien in die Halle verlegt werden mussten. Bis Samstagabend wurden aber alle Halbfinalisten ermittelt. Am Sonntag konnten die zahlreichen Zuschauer bei idealem Tenniswetter die Halbfinal- und Endspiele anschauen.

Bei den beiden jüngsten Teilnehmerinnen den Juniorinnen E II setzte sich Gretje Adele Weber gegen Julia Ferneding durch. Die Juniorinnen E wurde wie auch schon im Gemeindepokal durch Katharina Engelmann gegen Mia Grothaus dominiert. Im Finale gewann Engelmann mit 6:3 und 6:4. Die stärkste Juniorinnenkonkurrenz bildeten die Juniorinnen D mit 10 Mädchen. Im Endspiel standen sich Pauline Budde und Thea Willenborg gegenüber. Nach mehr als 2 Stunden reiner Spielzeit siegte Willenborg mit 7:6 und 7:5. Die Nebenrunde konnte Pauline Thoben für sich entscheiden. Cathleen Ostendorf konnte das Finale bei den Juniorinnen C gegen Sophie Thoben mit 6:1 und 6:4 für sich entscheiden. In der Kategorie der Juniorinnen B konnte nach ihrem Halbfinalsieg (6:3 und 6:2 gegen Sophie Tapken) Elsa Prüllage sich die Vereinsmeisterschaft sichern. Im Endspiel besiegte sie Elisa Behrens mit 1:6, 6:1 und 10:4. Karolin Tapken, Vanessa Cloppenburg und Katrin Jaschke spielten den Titel der Juniorinnen A in Gruppenspielen gegeneinander aus. Vanessa und Karolin gewannen beide ihre Spiele gegen Katrin, so dass sich beide im Endspiel gegenüberstanden.  Nach einem 4:6 Satz-Rückstand konnte Vanessa Cloppenburg das Spiel noch drehen und entschied den 2. Satz mit 7:5 für sich. Im entscheidenden Match-Tiebreak konnte sie den Schwung aus Satz 2 mitnehmen und siegte mit 10:5 und sicherte sich damit den Vereinsmeistertitel.

Bei den Junioren E II wurde in einer Vierergruppe gespielt. Ben Rolfes konnte alle seine Spiele klar für sich entscheiden und siegte in dieser Konkurrenz. In der Gruppe der älteren behielt Tjark Tebben die Oberhand und wurde somit neuer Vereinsmeister. Für das Endspiel der Junioren D qualifizierten sich Thies Tebben und Henry Rolfes. Henry Rolfes konnte sich dort am Ende unerwartet deutlich mit 6:0 und 6:1 durchsetzen. Das stärkste Teilnehmerfeld bildeten die Junioren C mit 14 Spielern. Auch dort gab es wieder spannende Halbfinals. Bastian Otten konnte sich dort in zwei Sätzen gegen Lenard Hogeback durchsetzen. Noah Hampel traf im anderen Halbfinale auf Sebastian Budde. Während der erste Satz mit 6:2 an Noah Hampel ging, führte Sebastian bereits im zweiten Satz mit einem Break. Beim Aufschlagspiel zum 7:5 schaffte Hampel das Rebreak und setzte sich schlussendlich im Tiebreak mit 7:4 durch. Im Finale agierten Bastian Otten und Noah Hampel zunächst sehr vorsichtig. Nach einem 6:2 reichte Bastian Otten ein Break um auch den zweiten Satz mit 6:4 und damit die Vereinsmeisterschaft zu gewinnen. Im Endspiel der Junioren B standen sich in diesem Jahr Leon Meiners und Kristian Tapken gegenüber. Leon Meiners und Kristian Tapken hatten die Vorrundenspiele für sich entscheiden konnte. Beide setzten sich im Halbfinale je mit 6:4 und 7:5 durch. Im Finale musste Kristian Tapken sich allerdings Leon Meiners geschlagen geben. Mit 6:2 und 6:1 entschied Leon Meiners das Endspiel für sich. Das Finale der Junioren A bestritten Lennard Ferneding und Tobias Hoffmann. Den Vereinsmeistertitel sicherte sich unerwartet deutlich Lennard Ferneding mit 6:1 und 6:1.

Die Siegerehrung konnte am Sonntagnachmittag bei bestem Wetter durch den Vereinstrainer Robert Presche und die Jugendwartinnen Conny Hoffmann und Tatiana Hüttmann durchgeführt werden. Alle Teilnehmer konnten sich über Pokale und Griffbänder freuen.

Juniorinnen E II: 1. Gretje Adele Weber, 2. Julia Ferneding

Juniorinnen E: 1. Katharina Engelmann, 2. Mia Grothaus

Juniorinnen D: 1. Thea Willenborg, 2. Pauline Budde

Juniorinnen C: 1. Cathleen Ostendorf, 2. Sophie Thoben

Juniorinnen B: 1. Elsa Prüllage, 2. Elisa Behrens

Juniorinnen A: 1. Vanessa Cloppenburg, 2. Karolin Tapken

Junioren E II: 1. Ben Rolfes, 2. Jakob Niehaus

Junioren E: 1. Tjark Tebben, 2. Moritz Lucke

Junioren D: 1. Henry Rolfes, 2. Thies Tebben

Junioren C: 1. Bastian Otten, 2. Noah Hampel

Junioren B: 1. Leon Meiners, 2. Kristian Tapken

Junioren A: 1. Lennard Ferneding, 2. Tobias Hoffmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.